(Hör-)Buchrezension: Der Schatten des Windes von Carlos Ruiz Zafón

Eigentlich tendiere ich eher dazu, Thriller oder Krimis zu lesen. Warum genau mich dieses Drama angesprochen hat, kann ich heute selbst nicht mehr sagen. Ich weiß leider auch nicht, wo ich das Hörbuch gekauft habe, noch wie teuer es war. Das einzige was ich euch dazu sagen kann ist, dass ich das gekürzte Hörbuch mit 7 CDs und einer Gesamtlaufzeit von ungefähr 570 Minuten habe, nicht die kurze 2-CD-Version, die ich unter anderem bei Amazon entdeckt habe. Hier erstmal die Beschriftung des Hörbuchs für euch.

Inhalt: Auf der Suche nach Julian Carax, dem geheimnisumwitterten Autor, verlieren sich die Schritte Daniel Sempres in den verwunschenen Straßen und Gassen des Barcelona der 1950-er Jahre. Dabei entdeckt Daniel Geheimnisse, die ihn sein Leben lang begleiten und schließlich zu einer tödlichen Bedrohung werden.

Der Autor: “Der Schatten des Windes” Begründete den Weltruhm des spanischen Autors Carlos Ruiz Zafón. Im Rahmen der ZDF-Serie “Unsere Besten” wurde der Roman 2004 auf Platz 16 der Lieblingsbücher der Deutschen gewählt. Zafóns Romane sind regelmäßig in den Bestsellerlisten vertreten. Seine Bücher wurden in über 40 Sprachen übersetzt.

Der Sprecher: Andreas Pietschmann studierte an der Westfälischen Schauspielschule in Bochum. Neben seiner Theatertätigkeit spielt er auch in Film und Fernsehen und wirkte in verschiedenen Rundfunkproduktionen mit.

Die Inhaltsbeschreibung auf dem Hörbuch lässt viele Fragen offen und da ich dazu tendiere, viel zu weit auszuschweifen, wenn ich anfange den Inhalt wieder zu geben, möchte ich euch noch die Inhaltsangabe von Amazon geben, damit ihr eine bessere Vorstellung davon habt, worum es geht.

In der Altstadt von Barcelona gibt (oder gab) es einen Friedhof vergessener Bücher. So jedenfalls will es der spanische Autor Carlos Ruiz Zafón, der uns in seinem grandiosen ErstlingDer Schatten des Windes an die Hand nimmt und einführt in eine geheimnisvolle, verborgene Erzählwelt — ebenso, wie im Romandebüt selbst der Held Daniel Sempre von seinem Vater bei der Hand genommen wird. Überhaupt spiegelt sich viel im Schatten des Windes. Denn ebenso heißt auch das Buch, dessen letztes Exemplar Sempre in die Hände fällt. Von nun an lässt ihn die Geschichte und das Schicksal dieses Werks nicht mehr los, zumal noch andere, rätselhafte Gestalten sich für die Ausgabe interessieren.

Ich hatte keine besonders hohen Erwartungen an dieses Hörbuch, vor allem weil mir Dramen schnell zu langweilig werden oder zu langatmig. Ich habe einige Zeit für dieses Hörbuch gebraucht (gut, es hat ja auch eine Laufzeit von 9,5 Stunden), aber am Ende war ich nicht nur zu Tränen gerührt, sondern auch angetan von der Geschichte.

Anfangs dachte ich, ich könnte mich nicht mit dem Hauptcharakter Daniel anfreunden, aber man begleitet ihn auf seiner Reise durch Barcelona über viele Jahre und ich habe gemerkt, wie ich mich immer mehr mit Daniel verbunden gefühlt habe. Auch die anderen Charaktere machen eine Entwicklung mit und sind in einer Tiefe gezeichnet, die ihresgleichen sucht. Die teils verschrobenen Charaktere waren mir oft auf Anhieb sympatisch.

Der Twist des Plots am Ende hat bei mir keine Fragen offen gelassen und mich für einen Moment sprachlos und gerührt hinterlassen. Man hat das Gefühl, das große Geheimnis im Laufe der Geschichte mit zu entdecken, was durchaus spannend war. Das einzige Manko dabei war, dass ich die Wende in der Handlung und somit das Ende des Buches schon vor der eigentlichen Offenbarung erahnen konnte und so etwas Spannung für mich verloren gegangen ist. Die Sprache, die Zafón benutzt entschädigt einen aber, denn durch seine Ausdrucksweise war das Ende dennoch ein berührendes Erlebnis und ein zufriedenstellender Abschluss.

Andreas Pietschmann macht seine Sache als Sprecher gut und ich war von seiner Art vorzulesen nicht abgeneigt (soll auch schon öfter vorgekommen sein). Die wenigen schlechten Rezensionen, die ich zu dem Buch bei Amazon gelesen habe, haben das Buch als langatmig und/oder langweilig beschrieben. Möglich, dass einige Stellen, die das Buch langatmiger oder langweiliger gemacht haben, für die Hörbuchproduktion weg gelassen wurden, immerhin handelt es sich um die gekürzte Version, aber ich fand es im absolut erträglichen Rahmen langatmig (falls das Sinn macht?!) und keineswegs langweilig.

Alles in allem kann ich dieses Hörbuch empfehlen. Es ist zwar nicht mein Lieblingshörbuch geworden, aber ich war neuneinhalb Stunden gut unterhalten und am Ende sehr zufrieden, und das muss so ein Hörbuch erstmal schaffen. Die Geschichte ist meiner Ansicht nach zwar stellenweise sehr spannend, hat aber auch langatmigere Passagen, die es sich für das Finale aber zu überwinden lohnt.

Snap_2013.05.06 18.33.23_003

Habt ihr das Buch gelesen? Oder gehört? Was haltet ihr davon?

Advertisements

4 comments

  1. Ich habe es auch gelesen – richtig als Buch. – Das ist allerdings schon länger her. – Aber ich fand die Sprache und das Ambiente sehr schön – erinnere mich aber glaube ich, dass ich das Ende etwas… unzugehörig empfand… oder irgendwie nicht passend. – Danke Dir für die Erinnerung an das Buch und Deinen Eindruck!

    1. Sehr gerne! Ja, die Sprache und das Ambiente waren es sicher, die mir über die als zu lang empfundenen Stellen geholfen haben. Ich war mit dem Ende überraschend zufrieden, aber wer weiß, wie sie das Buch durch die Kürzungen verändert haben, da kann man sich ja nie so sicher sein, außer man hat auch das Buch gelesen!
      Hast du noch andere Bücher von ihm gelesen, oder hat dich das Ende von diesem Roman davon abgehalten?

  2. Ich habe bisher alle Zafon Romane gelesen, jedesmal sehr angetan :-) freue mich schon auf den neuesten, in dem die Vorgänger wohl irgendwie miteinander verbunden werden!

    1. Das klingt ja spannend, davon wusste ich noch gar nichts! Vielleicht sollte ich mir die anderen Bücher von ihm auch mal ansehen, wenn du sagst, dass sich das lohnt ;)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s