Im Test: Clinique age-defense BB Cream Shade 01

Zum Geburtstag habe ich unter anderem auch diese Clinique BB Cream in der Farbe 01 bekommen, von der ich gehofft habe, dass sie zu meinem hellen Schweinchenteint passt. Zu haben ist sie zur Zeit nur exklusiv bei Douglas und kostet circa 30 Euro. Sie hat LSF 30 und soll auch eine Anti-Aging Wirkung haben. LSF ist immer gut und mit 25 lässt die Hautelastizität ja leider nach, da kann ein bisschen age-defense ja kaum schaden.

Hier also direkt erstmal meine ungeschminkte Wenigkeit, dann habe ich es hinter mir

Ihr seht: Hautrötungen und ein paar Ungleichmäßigkeiten im Teint. Da ich keine größeren Probleme mit Hautunreinheiten habe und an guten Tagen nicht mal Concealer verwenden muss dachte ich mir, dass eine BB Cream genau das richtige für mich sein könnte. Der erste Versuch mit einer von Garnier ging aber schön nach hinten los, weil die Farbe viel zu dunkel für mich war und sich das Ergebnis irgendwie maskenhaft angefühlt hat. Ich habe dann irgendwo von der BB Cream von Clinique gelesen und mir gedacht, dass das was sein könnte in der Shade 01. Und recht sollte ich behalten

Mit der BB Cream erscheint meine Haut viel weniger gerötet und die Unebenmäßigkeiten sind nicht mehr so zu sehen, es gibt keinen Maskeneffekt, die Haut ist leicht mattiert, aber nicht zu sehr und es gibt keinen Make-up Rand. Juhu.

Ich habe allerdings inzwischen aus Gewohnheit schon zwei mal den Fehler gemacht, erst mein Gesicht mit meinen normalen Crèmes zu behandeln und dann erst die BB Cream zu verwenden. Irgendwie verträgt sich aber die BB Cream scheinbar nicht mit meinen anderen Crèmes, denn dann ist das Ergebnis meist schmierig ausgefallen und hat sich in den Poren abgesetzt. Also achte ich darauf wirklich NUR die BB Cream zu benutzen und keine Crème darunter. Glücklicherweise ist meine Haut nicht sehr trocken oder pflegebedürftig, deshalb ist es bei mir nicht so schlimm, aber falls ihr trockene, pflegebedüftige Haut habt, könnte die BB Cream nicht ausreichend für euch sein.

Die Farbe 01 scheint für meine Haut perfekt zu sein, sie verbindet sich mit der Haut und sieht kein bisschen unnatürlich oder fleckig aus und es gibt auch keinen Make-up Rand am Hals.

Die BB Cream ist relativ fest in der Konsistenz, lässt sich aber relativ gut einarbeiten. Ich versuche Gesichtspartie für Gesichtspartie vorzugehen, sonst kann schonmal was eintrocknen und sich nicht mehr verteilen lassen.

Wenn ich die BB Cream mit Puder fixiere hält sie den ganzen Tag. Ich bin insgesamt sehr zufrieden und werde sie wohl nachkaufen wenn sie alle ist. Es ist definitiv nicht die günstigste BB Cream, aber meines Erachtens ist sie gerade für Hellhäutige mit normaler – Mischhaut ihr Geld wert.

Hier abschließend noch ein Bild vom fertigen Make-up

Und hier die “Evolution”

ohne alles, mit BB Cream, fertig geschminkt

Advertisements

4 comments

  1. Man erkennt schon einen Unterschied, das stimmt! Danke dass du den Review gemacht hast, ich habe nähmlich auch das Garnier Produkte abere dieses Maskenhaft Gefuhl das du beschrieben hast habe ich auch damit. Werde wohl Clinique ausprobieren! Liebe Grüße, Patricia

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s