Month: September 2012

Diese Woche…

… gelesen: Nach wie vor die Rästel von Badger’s Drift von Caroline Graham (sie ziehen sich etwas) und die Septemberausgabe des Alverde + a tempo Magazins von dm, Practical Paleo von Diane Sanfilippo, die Glamour

         

… gesehen: Bones, Criminal Minds, Project Runway, The New Normal (man merkt, die Serienhochsaison hat begonnen), den Comidian Hastenraths Will live

… getan: den Kleiderschrank winterfest gemacht *klick*, spazieren gegangen und erneut festgestellt, wie schön das Rheinland sein kann, weitere Unterkünfte für die Japanreise im kommenden März gebucht

         

… gegessen: Paprikasteak mit Gemüse, das erste mal Kürbis dieses Jahr

 getrunken: Blutorangendirektsaft, Tonic Water, Guten Abend Tee

… gekauft: neue Gesichtspflegeprodukte von Alverde

… geklickt: Museum Folkwang, Takaragawa Onsen

… gefreut: über meinen Mikrobengenetik-Praktikumsplatz im Wintersemester! Darüber, dass es den Bad Heilbrunner Guten Abend Tee bei dm gibt! In meinem Rossmann gab es den nämlich nicht mehr und es ist mein absoluter Lieblingstee. Dass es eine Expressionismusausstellung unter dem Namen Im Farbenrausch im Museum Folkwang in Essen geben wird! Nicht mehr lange bis März, dann geht es auf große Japanreise! Ich bin so aufgeregt… Jetzt schon!

… gespielt: Super Paper Mario, WOW

Meine Lieblinge im September

1. Clinique BB Cream Shade 01: Diese BB Cream habe ich zum Geburtstag Anfang des Monats bekommen und bin total begeistert. Ich habe vorher schon eine von Garnier probiert, aber die war viel zu dunkel für meine Haut. Einen ausführlichen Bericht über die Clinique BB Cream findet ihr *hier*.

2. Dieses Catrice Defining Blush (040 Think Pink) hat sich im letzten Monat zu meinem Lieblingsblush gemausert. Ich hatte lange Zeit nur ein einziges Blush, und zwar ein Maybelline Expert Wear in der Farbe Rose, und dachte, ich wäre damit gut ausgestattet. Im Vergleich betrachtet ist das Maybelline Blush für meine Haut zu rosa und wenn ich nicht aufpasse sehe ich aus wie ein Schweinchen. Dieses Blush ist auch sehr gut pigmentiert und auch hier muss man etwas aufpassen, damit man nicht zu viel erwischt, aber es sieht auch zu heller Haut frisch aus wie ich finde. *Hier* könnt ihr euch selbst ein Bild davon machen.

3. Diese Alverde Schimmer Puderperlen verwende ich inzwischen bei jedem Make-up als Highlight auf der Nase, an den Schläfen und direkt über dem Mund. Ich bin sehr zufrieden mit dem Effekt; es lässt das Make-up lebendiger und komplexer wirken.

Diese Ecotools Pinsel mit Bambusgriff haben es mir außerdem angetan. Das Set beinhaltet eine Concealer-, Verblender-, Puder- und einen Kabukipinsel. Die Pinsel haaren nicht und haben sehr weiche, angenehme Kunsthaare aus Taklon. Ein paar Infos über Taklon gibt es *hier*. Das sind zwar nicht alle Pinsel die ich verwende, aber es war auf jeden Fall eine lohnenswerte Ergänzung.

1. Der Catrice Smokey Eyes Pencil (030 It’s a Pleasure, Treasure!) hat es mir wirklich angetan. Mir gefällt die Farbe super zu meiner Augenfarbe und das bisschen Glitzer, was der Stift enthält, ist für mich genau richtig. Die Farbe passt super zu dem hier gezeigten Lidschatten, aber eigentlich sonst auch zu allen Braun-, Nude- und Grüntönen. Hier noch ein Tragebild dazu:

2. Das Alverde Transparentes Augenbrauengel ist aus meinem Repertoire gar nicht mehr weg zu denken. Ich verwende es fast täglich, auch dann, wenn ich mich sonst kaum schminke. Meine Augenbrauenhaare sind relativ lang und haben eine Tendenz dazu zu tun was ihnen gefällt (und das gefällt mir meist weniger!). Kurz: Das Gel bändigt sie zwar nicht vollständig, aber wenigstens sieht’s nicht mehr so wild aus. Getragen habe ich es eigentlich bei jedem Make-up Post. Zum Beispiel auch *hier*.

3. Die p2 Lash Definer Mascara liegt schon relativ lange in meiner Schublade, aber so richtig wieder entdeckt habe ich sie erst diesen Monat im Zuge meiner Mascarareihe. Sie wird auf jeden Fall wieder öfter zur Verwendung kommen. Bericht dazu *hier*.

4. Letzter Augen-Liebling ist der Rival de Loop matt Eyeshadow (06 white coffee). Ich glaube ich hatte bei Paddy von Innen&Außen davon gelesen, bin mir aber nicht mehr ganz sicher. Diesen Lidschatten habe ich unglaublich gerne. Manchmal trage ich ihn solo auf einer Base, dann wiederum mit dem Catrice Smokey Eyes Pencil oder ich nehme ihn zum Verblenden. Die Farbe ist gut pigmentiert, sie passt perfekt zu meiner Hautfarbe und lässt sich wirklich toll verblenden. Ich bin sehr zufrieden.

1. Ganz neu und direkt in die Lieblinge hat es der Alverde Lipstick Pencil (01 Berry) geschafft. Ein sehr solider Lippenstift mit schöner Farbe, die meines Erachtens auch toll zum Herbst passt. Tragebilder und Bericht dazu *hier*.

2. Schon lange in der Riege meiner Lippenstift und nach wie vor gerne verwendet wird der Rimmel Lasting Finish Lipstick (305 Nude Praliné). Leider führt Rimmel Tierversuche durch bzw. lässt durchführen, deshalb werde ich mich wenn dieser Lippenstift alle ist, mal nach einer Alternative umsehen müssen. Hat jemand einen Tipp für einen Nude Lippenstift mit einer ähnlichen Farbnuance? Also nicht so hell und braun-rosa? Ich wäre sehr dankbar!

3. Ganz neu dabei und schon favorisiert wird auch der Catrice Velvet Lip Colour (C02 Holly Rose Wood). Die Farbe und das Tragegefühl haben mich einfach umgehauen. Einen detaillierten Bericht findet ihr *hier*.

4. Als es noch wärmer und sonniger war habe ich den Rival de Loop Glossy Lipstick (Farbe 206) total gerne wegen des super leichten Tragegefühls und der frischen Optik benutzt. *Hier* gibt’s den Bericht und die Tragebilder.

5. Ebenfalls ein treuer Begleiter an sonnigeren Tagen war der Sun Dance LSF 20 Lippenpflegestift. Er schützt die Lippen und gibt einen glossigen Glanz ohne sich schwer, klebrig oder wachsig anzufühlen. Ein klarer Nachkaufkandidat für den Sommer.

1. Der Essence Colour & Go (111 English Rose) Nagellack hat mir sehr gefallen. Zu sehen *hier*.

2. / 3. Die Kombination der Essence Lacke (Nail Art Special Effect! Topper 02 Circus Confetti und Colour & Go 104 Sweet as Candy) gefällt mir super gut, ich habe sie an meinem Geburtstag getragen. *Hier* gibt’s ein Tragebild.

4. Dieser Catrice Nagellack (Holly Rose Wood) gefällt mir besonders in der Kombination mit dem Lippenstift. *Hier* zu sehen.

5. Überzeugen konnte mich außerdem der Essence Better Than Gel Nails Top Sealer. Wirklich ein klasse Überlack. Ich habe auf vielen Blogs davon gelesen und verwende ihn inzwischen selbst bei fast jeder Maniküre.

Und hier noch ein kleiner Eindruck von meinem Lieblingsoutfit im September:

NOTD: Retro-Mani

Heute hatte ich Lust auf eine Retro Maniküre passend zu einem herbstlichen Sweater in Grün/Petrol mit Ockergelb. Heute hat auch das Stamping besser geklappt. Maniküre machen während man eine Serie guckt kann Wunder wirken wenn es um die Geduld geht! Hier die Maniküre:

1. Miracle Nails Super Nagelhärter

2. Manhattan Buffalo LE Farbe 18

3. Manhattan Buffalo LE Farbe 18

4. Manhattan Buffalo LE Farbe 16 gestampt mit einem Retrokringelmotiv von einer Cheeky Beauty Stampingschablone

5. essence BTGN

Es sieht auffällig aus und ist bestimmt nicht jedermanns Sache, aber ich habe mich heute danach gefühlt. Hier ein Stück vom dazu getragenen Sweater:

Mascarareihe Teil IV: Catrice Glamour Doll Volume Mascara

Endlich habe ich es geschafft dran zu denken ERST die Wimpern zu tuschen und DANN den Lidschatten aufzutragen, damit ihr die bis auf die Mascara ungeschminkten Augen zu sehen bekommen könnt. Ich bin so ein Gewohnheitstier!

Heute ist die Catrice Glamour Doll Volume Mascara im Test. Ich habe sie aus der Glossy Box, aber ich glaube im Laden kostet sie knapp 4€. Die geschwungene Verpackung und das Design der Kartusche gefallen mir sehr. Es sieht schlicht aber edel aus. Auch diese Mascara kommt mit einem Gummibürstchen daher. Es ist kegelförmig und mit vergleichsweise kurzen, dicht stehenden Gummiborsten versehen.

Der Wimpernschwung ist super, die Wimpern sehen länger aus, aber selbst von der Seite sieht an schon, dass ganz oben an den Wimpernspitzen kleine Mascarastückchen in verschiedene Richtungen zeigen (sorry, keine Ahnung wie man das besser beschreiben soll!).

Auf diesem Bild sieht man es noch besser, besonders bei den Wimpern in der Mitte. An und für sich bin ich von der Mascara recht angetan. Sie lässt sich ganz gut auftragen, hält gut, gibt Volumen, verlängert und hat nur eine leichte Tendenz zu Fliegenbeinen. Aber wieso diese in alle Richtungen stehenden Klümpchen an den Wimpernspitzen?! Schade, damit ist diese Mascara trotz des Preises und der sonst überzeugenden Funktion kein Nachkaufprodukt.

*Hier* geht’s zur Ankündigung

*Hier* geht’s zu Teil I: essence Get BIG! Lashes

*Hier* geht’s zu Teil II: Yves Rocher 360° Length Mascara

*Hier* geht’s zu Teil III: p2 Lash Definer

*Hier* geht’s zu Teil V: p2 Lash Bomb Mascara

*Hier* geht’s zum Vergleich und Fazit

Aufgebraucht und ausgemistet im September

Diese Reihe hat mich bei anderen Bloggern immer sehr interessiert, deshalb dachte ich, ich sammel auch mal mit. Außerdem finde ich dass es ein toller Ansporn ist Sachen aufzubrauchen, das macht man heute bei dem ganzen Überfluss eh viel zu selten. Ich habe mich allerdings immer gefragt, wie die Leute so viele Produkte in einem Monat leer bekommen; diesen Monat habe ich dann gemerkt, dass da ganz schnell so einiges zusammen kommt. So, genug geredet, hier die Sachen, die ich jetzt in den Mülleimer verabschieden kann:

1. Alterra Waschschaum Pfirsich Normale und Mischhaut: Ist endlich alle (ist sehr ergiebig) und ich bin nicht unbedingt traurig drüber. Irgendwie hatte ich danach kein sauberes, erfrischtes Gefühl auf der Haut und mir hat der Duft nicht so gut gefallen.

2. Olaz Complete Erfrischendes Gesichtswasser: Hat seinen Zweck erfüllt und nach dem Waschen ohne Alkohol noch weiter gereinigt, hat mich aber auch nicht von den Socken gehauen. Ich habe mir auch schon möglichen Ersatz zugelegt.

3. Garnier Fructis Volumen Re-Struktur kräftigende Aufbau-Spülung: Stand bei uns im Bad, ich hatte es nicht mal gekauft, aber meine Schwiegermutter hat das Interesse an dieser Spülung verloren, also habe ich mich erbarmt. Fructis kann mich aber mit seiner Pflegewirkung nicht überzeugen.

4. Elmex Sensitive Professional: Ich habe mir diese Zahncreme zugelegt, weil ich nach einer Zahnreinigung kurzfristig Probleme mit empfindlichen Zähnen hatte und da hat sie ihren Job gut getan. Ohne Tierversuche wäre es im erneuten Schmerzfall ein Nachkaufkandidat gewesen.

5. Alessandro Pedix Feet Heel Rescue Balm: War mal in der Glossybox wenn ich mich recht erinnere und wurde von mir relativ bald in Angriff genommen. Mit der Pflegewirkung war ich für den Sommer ganz zufrieden (habe immer sehr trockene Füße, im Winter ist’s sogar extrem) und den Duft fand ich gut. Hat mich an die weißen Gummibärchen erinnert. Also irgendwas mit Ananas. Vielleicht kaufe ich diesen Balsam zum nächsten Sommer nach.

6. Rimmel Stay Matte Pressed Powder (001 Transparent): Das Puder hat mich über viele Jahre begleitet denn ich finde dass es eines der besten mattierenden Kompaktpuder überhaupt ist. Leider ist Rimmel nicht tierversuchsfrei, daher werde ich ab jetzt darauf verzichten und mich nach einem Ersatz umsehen – hat da vielleicht jemand einen Tipp?

7. Palmolive Ayurituel energy Shower Gel with Indian Sandalwood & Ginger: Das Produkt wurde mir als Probe zugeschickt und ich war wirklich nicht angetan. Ich hatte erwartet mir würde der würzige Geruch total gefallen, aber irgendwie war es ganz und gar nicht mein Fall.

8. Lacura Nachtcreme Antifalten: Jaja, die gute Aldi-Creme. Ich habe sie mal geschenkt bekommen und sie stand ewig im Schrank herum bis ich überhaupt angefangen habe sie zu benutzen. Sie ist zwar noch halb voll und ich liebe ihren Duft sehr, aber langsam kriege ich bedenken weil sie eben schon so lange rumsteht. Ich dachte ich ersetze sie lieber mal, bevor ich den totalen Ausbruch im Gesicht bekomme.

Mit dem Thema tierversuchsfreie Produkte befasse ich mich ja noch nicht all zu lange, aber ich möchte an dieser Stelle mal erwähnen wie schockiert ich war, als ich meine Produkte in Bad und Kosmetikschrank mal daraufhin untersucht habe. SO viele betroffene Produkte! Es ist vielleicht etwas naiv, aber mit ganz so vielen hatte ich nicht gerechnet. Ich bin jedenfalls froh für jedes, was ich alle bekomme.

LOTD am roten Freitag

Hier erstmal mein heutiges Bild zum #redfriday bei Caro *klick*

Und hier die Produkte die ich für den Look verwendet habe:

1. Maybelline expert wear Blush (51 Rose)

2. Manhattan Base Line Eyeshadow Base

3. Catrice Precision Eye Pencil (040 Rolling Like a Stone)

4. Alverde Transparentes Augenbrauengel

5. Clinique age defense BB Cream (shade 01)

6. Manhattan Wake Up Concealer (1)

7. Catrice Glamour Doll Volume Mascara

8. Alverde Schimmer Puderperlen

9. Astor Anti Shine Mattitude Powder ( 001)

10. Alverde Quattro Lidschatten (38 Smokey Eyes)

11. Catrice Absolute Eye Colour (590 Dorian’s Grey)

Und natürlich habe ich den Lippenstift auf dem Foto vergessen! Es ist der Rimmel Moisture Renew Lipstick (250 Glamourous Pink).

Heute wäre ja eigentlich auch die Catrice Mascara in der Testreihe dran gewesen, nur leider habe ich Gewohnheitstier natürlich erst gemerkt, dass es ungünstig ist erst den ganzen Lidschatten und Eyeliner aufzutragen und DANN die Mascara für den Vergleich. Ich fürchte ihr müsst euch noch einen Tag in Geduld üben!

Hier noch ein Bild vom Gesamtwerk mit Blitz:

Mascarareihe Teil III: p2 Lash Definer

Heute ist der p2 Lash Definer Perfect Eyes! (Eye Catcher Black) im Test. Auf der Verpackung steht: Perfekt definierte Endlos-Wimpern! Mit innovativer High-Definition-Bürste. Augenärztlich getestet. Für Kontaktlinsenträger geeignet. Er kommt in einer eckigen mattschwarzen Kartusche mit pinker, metallisch glänzernder Schrift daher und kostet meines Wissens um die drei Euro. Auch diese Mascara hat ein Gummibürstchen, aber der Abstand zwischen den Borsten ist größer. Leider fällt hier sofort auf, dass mehr Produkt am Ende des Applikators hängen bleibt und man so leicht Klumpen auf den unteren Wimpern bzw. am inneren Augenlid bekommt, wenn man den Applikator vorher nicht gründlich abstreift.

Wie hier zu sehen ist gibt diese Mascara sehr viel Schwung und verlängert die Wimpern deutlich. Leider kommt es auch bei dieser Mascara häufig dazu, dass die Wimpern an das Augenlid antitschen. Das sieht man auf dem Bild rechts auch. Abhilfe schafft in dem Fall ein angefeuchtetes Wattestäbchen.

Auch von vorne sieht man: Die Wimpern haben mehr Schwung, sehen länger aus, aber auch dichter. Es bilden sich keine auffälligen Fliegenbeine und sie gibt Volumen am Wimpernkranz.

Diese Mascara verwende ich meist dann, wenn mir die von Yves Rocher nicht ausreicht, zum Beispiel bei einem Abendmake-up oder wenn ich Lust auf ein etwas dramatischeres Augenmake-up habe. Die Handhabung ist etwas schwierig weil man schnell zu viel Produkt entnimmt, bzw. zu viel Produkt an der Spitze des Applikators anhängt, daher gründliches Abstreichen vor der Verwendung nicht vergessen. Wenn man das beachtet steht aber vulominös verlängerten und gut getrennten Wimpern nichts mehr im Weg!

*Hier* geht’s zur Ankündigung

*Hier* geht’s zu Teil I: essence Get BIG! Lashes

*Hier* geht’s zu Teil II: Yves Rocher 360° Length Mascara

*Hier* geht’s zu Teil IV: Catrice Glamour Doll Volume Mascara

*Hier* geht’s zu Teil V: p2 Lash Bomb Mascara

*Hier* geht’s zum Vergleich und Fazit